GRENKE Chess Classic Baden-Baden
2. - 9. Februar 2015
  • Michael Adams
    Michael Adams

    Name: Michael Adams
    Alter:43
    Nation: England
    Weltrangliste: Nr. 17

    Weiterlesen...
  • Fabiano Caruana
    Fabiano Caruana

    Name: Fabiano Caruana
    Alter: 22
    Nation: Italien
    Weltrangliste: Nr. 2

    Weiterlesen...
  • Etienne Bacrot
    Etienne Bacrot

    Name: Etienne Bacrot
    Alter: 31
    Nation: Frankreich
    Weltrangliste: Nr. 36

    Weiterlesen...
  • Viswanathan Anand
    Viswanathan Anand

    Name: Viswanathan Anand
    Alter: 45
    Nation: Indien
    Weltrangliste: Nr. 6

    Weiterlesen...
  • Arkadij Naiditsch
    Arkadij Naiditsch

    Name: Arkadij Naiditsch
    Alter: 29
    Nation: Deutschland
    Weltrangliste: Nr. 38

    Weiterlesen...
  • Magnus Carlsen
    Magnus Carlsen

    Name: Magnus Carlsen
    Alter: 24
    Nation: Norwegen
    Weltrangliste: Nr. 1

    Weiterlesen...
  • David Baramidze
    David Baramidze

    Name: David Baramidze
    Alter: 26
    Nation: Deutschland
    Weltrangliste: Nr. 237

    Weiterlesen...
  • Levon Aronian
    Levon Aronian

    Name: Levon Aronian
    Alter: 32
    Nation: Armenien
    Weltrangliste: Nr. 9

    Weiterlesen...

Arkadij Naiditsch

Name: Arkadij Naiditsch
Alter: 29
Nation: Deutschland
Weltrangliste: Nr. 38

Arkadij Naiditsch ist der beste deutsche Schachspieler und gehört mit einer Top50-Platzierung zur erweiterten Weltspitze. Er lebt in Baden-Baden und startet als Lokalmatador. Der 29-jährige Großmeister wuchs in einer schachbegeisterten Familie und war als Jugendlicher sehr erfolgreich.

1995 gewann er die U10-Europameisterschaft und ließ eine Silbermedaille bei der U10-WM folgen. Ein Jahr später siedelte die Familie nach Dortmund über. Er errang 1999 den Titel des Internationalen Meisters, bevor ihm der Weltschachverband im Jahr 2001 den Titel eines Großmeisters verlieh. Naiditsch war mit 15 Jahren der jüngste Großmeister Deutschlands. Durch die Förderung in Dortmund konnte er jährlich bei den Dortmunder Schachtagen teilnehmen, die er 2005 als erster deutscher Spieler überhaupt vor Spielern wie Vladimir Kramnik, Peter Leko oder Michael Adams sensationell gewann.

Naiditsch ist bekannt für seinen unbändigen Kampfgeist. 2009 ließ er nicht locker und gewann das bärenstark besetzte Neckar-Open in Deizisau mit 8,5 Punkten aus 9 Runden. Diese Leistung katapultierte ihn zum ersten Mal über die Elo-Schallmauer von 2700 Punkten. Sein Kampfgeist macht ihn auch zu einem begehrten Mannschaftsspieler. Für die OSG Baden-Baden produziert er in der Schachbundesliga seit der Saison 2007/08 eine Siegesserie nach der anderen und feierte mit seinem Team schon sieben Meisterschaften und drei Pokaltitel.

Naiditsch verteidigt seit 2006 das Spitzenbrett der deutschen Nationalmannschaft bei internationalen Wettbewerben und glänzt mit überdurchschnittlichen Leistungen. 2011 war er bei der Mannschafts-Europameisterschaft in Griechenland mit 5,0 Punkten aus 8 Partien, durchweg gegen absolute Weltklassespieler, maßgeblich am sensationellen Gewinn der Goldmedaille beteiligt. Seinen größten individuellen Erfolg im Dress der Nationalmannschaft errang Naiditsch bei der Schacholympiade 2014 in Tromsø, als er in der siebten Runde gegen den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen gewann.

Das sollte 2014 nicht der einzige Höhepunkt bleiben. Er gewann die GRENKE Chess Classic 2014, einem Ausscheidungsturnier der besten deutschen Schachspieler, und qualifizierte sich für die GRENKE Chess Classic 2015. Ein weiterer Höhepunkt war privater Natur. Er heiratete die Internationale Meisterin Yuliya Shvayger und gab zum Jahreswechsel gleich seinen schachlichen Einstand mit ihr beim Weihnachts-Open in Zürich und beim Neujahrs-Open in Basel. Er gewann beide Turniere und scheint gut gerüstet für das GCC 2015.

Offizielle Webseite Arkadij Naiditsch